Impressum

Verantwortlich/Konzeption, Gestaltung und Realisierung

Sascha Kurz
Ulmenstraße 7
65527 Niedernhausen

Zur direkten Kontaktaufnahme bitte hier klicken.

Telefon:    0157 52 96 89 85
E-Mail:      kontakt@kurz-check.de
Website:   www.kurz-check.de
Geschäftszeiten:     mittwochs und freitags, jeweils 16:00 – 18:00 Uhr

Eingebundene Inhalte
Alle Inhalte sind mit der gebotenen Sorgfalt und nach bestem Wissen erstellt. Die Inhalte von Internetseiten Dritter wurden vor der Verlinkung auf ihre zivil- und strafrechtliche Unbedenklichkeit geprüft. Es kann jedoch keine Gewähr für die fortwährende Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der verlinkten Inhalte übernommen werden, da diese Inhalte außerhalb des hiesigen Verantwortungsbereichs liegen und auf zukünftige Veränderungen kein Einfluss besteht. Sollten aus Ihrer Sicht Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen oder unangemessen sein, teilen Sie dies bitte mit. Die rechtlichen Hinweise auf dieser Seite sowie alle Fragen und Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Gestaltung dieser Internetseite unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Datenschutz
Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Urheberrechtshinweis
Die auf der Internetseite www.kurz-check.de vorhandenen Texte, Bilder, Fotos, Videos und Grafiken unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Jede unberechtigte Verwendung (insbesondere die Vervielfältigung, Bearbeitung oder Verbreitung) dieser urheberrechtsgeschützten Inhalte ist daher untersagt. Wenn Sie beabsichtigen, diese Inhalte oder Teile davon zu verwenden, kontaktieren Sie uns bitte im Voraus unter den obenstehenden Angaben. Soweit wir nicht selbst Inhaber der benötigten urheberrechtlichen Nutzungsrechte sein sollten, bemühen wir uns, einen Kontakt zum Berechtigten zu vermitteln.

EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben.

Verbraucherstreitbeilegung/Universalschlichtungsstelle

Es besteht keine Bereitschaft oder Verpflichtung, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Allgemeine Geschäfts- und Vertragsbedingungen für „Kurz-Check“-Onlinekurse

„Kurz-Check“
Sascha Kurz
Ulmenstraße 7
65527 Niedernhausen

E-Mail:    kontakt@kurz-check.de
Web:      www.kurz-check.de

– im Folgenden „Kurz-Check“ –

1) Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Für Onlinekurs-Verträge zwischen „Kurz-Check“ und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

2) Vertragsschluss

(1) Mit einem abgeschlossenen Onlinekurs-Vertrag erwirbt der Kunde das Recht auf Teilnahme an den Onlinekursen und zur Nutzung der Zugangscodes.

(2) Ein Onlinekurs-Vertrag kommt zustande durch Ausfüllen des Bestellformulars für einen Kurs durch den Kunden auf der Internetseite von „Kurz-Check“ und dessen Abschicken (Angebot) und die Bestellbestätigung in Textform (§ 126b BGB) durch „Kurz-Check“ (Annahme). Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern. Das Angebot kann nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch das Anklicken eines Bestätigungsbuttons diesen Vertragsbedingungen zustimmt und sie dadurch in sein Angebot aufnimmt. Die Bestätigung erfolgt unverzüglich per E-Mail, soweit im ordnungsgemäßen Geschäftsgang tunlich. Erst mit der Bestätigung und Übersendung der Bestellnummer an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und „Kurz-Check“ zustande.

(3) Der Vertrag enthält keine Mindestlaufzeit. Die Dauer richtet sich nach der Beschaffenheit bzw. dem Zweck der Leistung. Der Vertrag wird durch das Ende der jeweiligen Dienstleistung beendet (z.B. Ende des [letzten] Kurstages).

„Kurz-Check“ behält sich das Recht vor, die Teilnahmebestätigung einseitig zu widerrufen und das Seminar abzusagen oder zu verlegen. In diesem Fall können Kunden an dem neuen oder an einem anderen Kurstermin teilnehmen oder die Buchung stornieren. Im letzteren Fall wird ihnen der gezahlte Preis erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Gleiches gilt für alle anderen Leistungen von „Kurz-Check“.

(4) „Kurz-Check“ speichert die vom Kunden eingegeben Daten mit dem jeweiligen Anmeldedatum in einer Datenbank.

(5) Ein Vertragsschluss ist ausschließlich in deutscher Sprache möglich.

(6) Soweit bei der Bestellung nicht anderweitig vereinbart, ist ein gewerblicher Weiterverkauf der Zugangsdaten nicht gestattet, ein nichtgewerblicher Weiterverkauf nur zu einem Preis in Höhe des vorherigen Preises zuzüglich beim ursprünglichen Kauf angefallener nachgewiesener Gebühren/Kosten. Die Daten des Käufers (insbesondere Name und E-Mail-Adresse) sind „Kurz-Check“ in diesem Fall mitzuteilen. Beim Verstoß gegen die vorgenannte Bedingung hat „Kurz-Check“ das Recht, die Teilnahme an der Veranstaltung ersatzlos zu verweigern.

3) Preisbestandteile & Zahlungsmodalitäten

(1) Die Bezahlung der bestellten Kurse ist nur mit den im Shop auf der Website von „Kurz-Check“ angebotenen Zahlungsoptionen möglich. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist bei allen Zahlungsarten sofort zur Zahlung fällig.

(2) Datenübermittlung bei Kreditkartentransaktionen mit Nutzung von 3D-Secure: Aufgrund gesetzlicher Vorgaben und/oder zum Schutz vor betrügerischer Verwendung von Kreditkartendaten kann das sog. 3D-Secure-Verfahren eingesetzt werden. Dabei werden Browserdaten, Kreditkartendaten, Adressdaten (Rechnungsadresse, E-Mail-Adresse), sowie der Transaktionsbetrag mit Währung über die Kreditkartenorganisationen an das kartenausgebende Institut übermittelt. Diese Daten werden vom kartenausgebenden Institut dazu verwendet, das Betrugsrisiko der Transaktion zu ermitteln; in Abhängigkeit von Betrag und Prüfungsergebnis des Kreditinstituts kann eine zusätzliche Freigabe der Kreditkartentransaktion z.B. via TAN oder App erforderlich sein.

4) Onlinekursbedingungen

(1) Änderungen im Kursablauf bleiben vorbehalten.

(2) Sollte eine Zahlung zurückgezogen werden, so trägt der Kunde die Bankbearbeitungsgebühr zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 3,00 Euro.

(3) Die Vervielfältigung der Kursunterlagen ist nicht gestattet. Auch die Weitergabe der Kursunterlagen an Dritte im Original oder als Vervielfältigung ist untersagt. Verstöße werden urheberrechtlich verfolgt. Dies gilt auch für die im Onlinekurs übermittelten Video- und Audioinhalte.  

(4) Die auf der Website von „Kurz-Check“ beworbenen Bücher sind nicht Leistungsbestandteil der Onlinekurse. Sie können separat bei Amazon bestellt werden.

(5) Die Onlinekurse werden online per Video und unter Nutzung der Website, Produkte und Dienstleistungen sowie zugehöriger Software von Zoom Video Communications Inc. und deren verbundenen Unternehmen („ZOOM“) durchgeführt.

(6) Es obliegt dem Kunden, sich über die technischen Anforderungen zur Nutzung von ZOOM zu informieren und zu prüfen, ob die verwendeten Geräte diesen Anforderungen genügen. Es ist allein Aufgabe des Kunden, dafür zu sorgen, dass die eingesetzten Geräte und die installierte und verwandte Software aktuell und funktionstüchtig sind. Technische Schwierigkeiten beim Kunden begründen keine Ansprüche gegen „Kurz-Check“.

(7) Die Bestellung berechtigt allein den Kunden, der den Vertrag geschlossen hat, zur Teilnahme an den Onlinekursen und zur Nutzung der Zugangscodes. Die Zugangscodes dürfen nicht weitergegeben werden. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass keine anderen Personen außer ihm an den Onlinekursen teilnehmen. Eine Gestattung gegenüber Dritten, die den Onlinekurs nicht ebenfalls gebucht und bezahlt haben, an der Übertragung teilzunehmen, ist unzulässig. Gelangen Zugangscodes in die Hände unberechtigter Dritter, erlischt grundsätzlich das Recht auf Teilnahme am Onlinekurs.

(8) Sofern eine Anmeldung bei ZOOM erforderlich werden sollte (vgl. Datenschutzerklärung), hat diese mit den geforderten individualisierenden Daten (z.B. Bestellnummer, E-Mail oder Name) zu erfolgen. Andernfalls können Kunden von der Teilnahme ersatzlos ausgeschlossen werden.

(9) Sämtliche Unterlagen, die vor oder nach den Onlinekursen übermittelt werden, sind ebenso wenig Bestandteil des Leistungsumfangs der Onlinekurse wie die Materialien, welche während des Kurses gezeigt werden. Es besteht kein Anspruch auf diese Unterlagen.

5) Haftungsbedingungen

Für die Haftung gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Für von der vertraglichen Leistung nicht umfasste Unterlagen wird keine Haftung übernommen.

Im Falle eines Widerrufs durch Kunden nach Maßgabe der unten aufgeführten Widerrufsbelehrung ist von diesen ggf. Wertersatz zu leisten.

6) Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie „Kurz-Check“ (Sascha Kurz, Ulmenstraße 7, 65527 Niedernhausen; E-Mail: kontakt@kurz-check.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mittels Post versandtem Brief oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür die beigefügte Muster-Widerrufserklärung verwenden, die jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Widerrufsfolgen

Wird der Vertrag widerrufen, werden Ihnen alle Zahlungen, die „Kurz-Check“ von Ihnen erhalten hat, einschließlich der ggf. angefallenen Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückgezahlt, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrages bei „Kurz-Check“ eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, oder ist ein Teil der Dienstleistung vor dem Widerruf erfolgt, so haben Sie einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Sie haben die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, beziehungsweise herausgeben, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.

(3) Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt mit Ihrer Zustimmung vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Muster-Widerrufserklärung

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen möchten, können Sie diesen Formulartext ausfüllen und ihn uns zusenden.)

  • Per E-Mail (kontakt@kurz-check.de) oder postalisch an „Kurz-Check“ (Sascha Kurz, Ulmenstraße 7, 65527 Niedernhausen)
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Bestellung des/der folgenden Onlinekurse (*):
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*):
  • Name d. Verbrauchers*in:
  • Anschrift d. Verbrauchers*in:
  • E-Mail-Adresse d. Verbrauchers*in:
  • Ich willige ein, dass die weitere Korrespondenz zu dem von mir erklärten Widerruf über meine E-Mail-Adresse geführt werden kann. 
  • Datum:
  • Unterschrift d. Verbrauchers*in (nur bei Mitteilung auf Papier)

Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Onlinekurs-Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie „Kurz-Check“ (Sascha Kurz, Ulmenstraße 7, 65527 Niedernhausen; E-Mail: kontakt@kurz-check.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mittels Post versandtem Brief oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür die beigefügte Muster-Widerrufserklärung verwenden, die jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Widerrufsfolgen

Wird der Vertrag widerrufen, werden Ihnen alle Zahlungen, die „Kurz-Check“ von Ihnen erhalten hat, einschließlich der ggf. angefallenen Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückgezahlt, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, oder ist ein Teil der Dienstleistung vor dem Widerruf erfolgt, so haben Sie einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Sie haben die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, beziehungsweise herausgeben, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.

(3) Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt mit Ihrer Zustimmung vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Muster-Widerrufserklärung

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen möchten, können Sie diesen Formulartext ausfüllen und ihn uns zusenden.)

  • Per E-Mail (kontakt@kurz-check.de) oder postalisch an „Kurz-Check“ (Sascha Kurz, Ulmenstraße 7, 65527 Niedernhausen)
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Bestellung des/der folgenden Onlinekurse (*):
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*):
  • Name d. Verbrauchers*in:
  • Anschrift d. Verbrauchers*in:
  • E-Mail-Adresse d. Verbrauchers*in:
  • Ich willige ein, dass die weitere Korrespondenz zu dem von mir erklärten Widerruf über meine E-Mail-Adresse geführt werden kann. 
  • Datum:
  • Unterschrift d. Verbrauchers*in (nur bei Mitteilung auf Papier)